September - Dezember 2002
MEXartes-berlin.de / Home
Los de Abajo
>> Mexican Rock
MEXartes-berlin.de / Home



Los de Abajo
"Los de Abajo sind die Avantgarde der neuen mexikanischen Rockszene." Thorsten Bednarz, Jazzthetik
Los de Abajo - übersetzt "Die von unten" (wie der Titel des berühmten Romans von Mariano Azuela) - versteht sich explizit als politische Band. Alle Bandmitglieder, obwohl in Mexiko-Stadt lebend, sind vom Aufstand der Indianer in Chiapas 1994 geprägt worden. In ihren Texten setzen sie sich mit gesellschaftlichen Realitäten Mexikos auseinander, was mitunter auch die Zensur auf den Plan ruft. Ihre Musik ist schnell, rabiat, lustig und tanzbar, sie selbst bezeichnen sie als Tropipunk. Die Gruppe nennt sowohl den kubanischen Liedermacher Silvio Rodriguez als auch die Sex Pistols als musikalische Vorbilder - und macht doch eine ganz eigene Art von Musik. Dabei kommen sie zu Kooperationen mit Musikern und Produzenten wie David Byrne, auf dessen Label Luaka Bop auch ihre neue CD "Cybertropic Chilango Power" erschienen ist.

>> Haus der Kulturen der Welt

11. Oktober 2002, 21.00 Uhr
Eintritt: 13 Euro / erm. 10 Euro


Los de Abajo & Trio Alegría Huasteca

Ein einmaliges Auftragswerk, zu dem sich hier Los de Abajo mit dem traditionellen Trio Alegría Huasteca aus dem zentralen Binnenland Mexikos treffen. Präsentiert wird eine eigenwillige Fusion: der "Son Huasteco" vermischt mit modernen Elementen aus dem Raggamuffin, HipHop und Sampling - Tropipunk meets Tradition.

>> Haus der Kulturen der Welt

12. Oktober 2002, 21.00 Uhr
Eintritt: 13 Euro / erm. 10 Euro

Musik / Mexican Rock Druckversion