September - Dezember 2002
MEXartes-berlin.de / Home
Cuarteto Latinoamericano
>> Neue Musik
MEXartes-berlin.de / Home



Das Cuarteto Latinoamericano ist das bekannteste Ensemble für klassische und Neue Musik Mexikos. Es wurde 1981 in Mexiko-Stadt von den Brüdern Saúl, Arón und Alvaro Bitrán und Javier Montiel ge-gründet und spielte nicht nur eine entscheidende Rolle bei der Förderung und Entwicklung der Neuen Musik, sondern auch in der Musikpädagogik. Seit 1987 lehren die Mitglieder des Quartetts am Centro Nacional de las Artes in Mexiko und an der Carnegie Mellon Universität Pittsburgh, USA. Das Programm, das sie in Berlin vorstellen, umfasst unter anderem vier Auftragswerke, die von Komponisten unterschiedlicher Generationen speziell für das Cuarteto Latinoamericano geschrieben wurden.

Das Quartett führt darüber hinaus in einer Deutschlandpremiere mit Alberto Cruzprieto, Valeria Thierry, Ricardo Gallardo und Lourdes Ambriz das Stück Funesta von Marcela Rodríguez auf. Es besteht aus sechs Arien zu Texten der berühmten mexikanischen Dichterin Sor Juana Inés de la Cruz aus dem 17. Jahrhundert.

>> Haus der Kulturen der Welt

29. Oktober 2002, 20.00 Uhr
Eintritt: 13 Euro / erm. 10 Euro

Cuarteto Latinoamericano
Musik / Neue Musik Druckversion