September - Dezember 2002
MEXartes-berlin.de / Home
Superficies coloreadas
Vier Fotografinnen aus Mexiko
>> alle Ausstellungen
MEXartes-berlin.de / Home



Obwohl Mexiko nicht "bunter" erscheint als manche andere Orte der Erde, setzt sich doch das Image des Landes aus kräftigen, tropischen Farben zusammen. Davon zeugen Reiseposter, Restauranteinrichtungen und Buch-Cover. Ironischerweise ist dagegen das Bild Mexikos in fotografischen Ausstellungen häufig schwarz-weiß.

Die Ausstellung fordert diesen "klassischen" Kanon durch Farbbilder von vier führenden Künstlerinnen unterschiedlicher Generationen heraus: Mariana Yampolsky, 1925 geboren und im Jahre 2002 verstorben, Lourdes Grobet, geboren 1940, Melanie Smith und Claudia Fernández, beide Jahrgang 1965.

Die Fotografinnen zeigen mit ihren Arbeiten ein breites Spektrum der Imagination - getünchte Hausfassaden in ländlichen Städten, bearbeitete "natürliche" Landschaften, zeitgenössische urbane und suburbane Räume. Es sind keine Fotografien, die zufällig in Farbe sind, sondern Bilder über die Farben, die uns umgeben, und über die Traditionen und Mythen, die sich um die "Farbe Mexikos" selbst drehen.

Kurator der Ausstellung ist James Oles, Assistant Professor of Art am Wellesley College, Massachusetts, und freier Kurator in Mexiko-Stadt.

>> Botschaft von Mexiko

27. September - 29. November 2002
Eröffnung: 26. September 19.00 Uhr

Mo - Fr 10.00 - 17.00 Uhr
Eintritt frei

>> Publikation zur Ausstellung

Mariana Yampolsky

Lourdes Grobet

Claudia Fernández

Melanie Smith
Ausstellungen / Übersicht Druckversion