September - Dezember 2002
MEXartes-berlin.de / Home
Rubén Ortiz Torres
>> alle Ausstellungen
MEXartes-berlin.de / Home



"Pop fronterizo" nennen Kritiker die Arbeiten des mexikanischen Multimedia-Künstlers Rubén Ortiz Torres. Mit opulenter Farbigkeit und ironischen Kontrasten karikiert er den "American Way of Life" auf beiden Seiten der Grenze. Dieses "Fronterilandia" zwischen Mexiko und den USA ist das Arbeitsgebiet des 38-jährigen, der seit 1990 in Los Angeles lebt.

Neben seiner Malerei und der Film- und Videoproduktion sind seit den frühen 90er-Jahren seine fotografischen Serien bekannt geworden: In Motivfolgen wie Anbetung der Heiligen Könige, Amerikanische Monarchie und Kosmische Rasse dokumentiert er die Kommerzialisierung und Verkitschung nationaler Embleme und Insignien der Mexicanidad. Der Künstler erfasst trans-kulturelle Phänomene in ihrer Parallelität und Widersprüchlichkeit: Mittelalterliche Ritter paradieren mit ihren Pferden vor der Freiheitsstatue, ein gelangweiltes außerirdisches Kind sitzt auf einer Schulbank vor einer leeren Schultafel und einer amerikanischen Flagge, ein gekrönter alter Mann thront inmitten seines aufgeputzten Hofstaats auf Coca-Cola-Kisten vor einem Banner mit der Aufschrift "El Rey Feo" - der hässliche König.

Die Fotos zelebrieren zugleich die Phantasie und den Erfindungsreichtum des "Insider-Outsider"-Daseins, wie Ortiz Torres selbst seine Situation im mexikanisch-kalifornischen kulturellen Pendelverkehr bezeichnet.

>> Fotos aus der Serie "Bildnisse des Hofstaats"
>>   Die wahrhaftige Geschichte der Eroberung des Neuen Amerika
Text von Rubén Ortiz Torres
>> Text von Michael Thoss

>> Haus der Kulturen der Welt

28. September - 3. November 2002
Eröffnung: 27. September, 20.00 Uhr

Di - So 10.00 - 20.00 Uhr
Eintritt frei

Führungen: Sonntag, 3. November 2002
13.00 - 18.00 Uhr, Beginn zu jeder vollen Stunde
Eintritt: 1,50 Euro

>> Brotfabrik

29. September - 27. Oktober 2002
Eröffnung: 28. September, 20.00 Uhr

Mi - So 16.00 - 21.00 Uhr
Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit dem Centro de la Imagen und der Galería OMR, beide Mexiko-Stadt.

Rubén Ortiz Torres: Fotos
>> Fotoserie

>> Text des Künstlers

>> M. Thoss: Text
Ausstellungen / Übersicht Druckversion