MEXartes-berlin.de / Text-Druckversion
Text-URL: http://mexartes-berlin.de/deu/wort/megalopolis.html

 

Megalopolis

"Visuell ist Mexiko-Stadt vor allem eins: zu viele Menschen."
Carlos Monsiváis

Der Themenschwerpunkt "Megalopolis" widmet sich dem Entwicklungsprozess Mexikos von der Moderne zu einer globalisierten Gesellschaft und zeigt die Transformationsprozesse von nationaler zu transnationaler Kultur an den Stadtentwicklungsstrukturen der Metropole auf.

Es geht hier um literarische und wissenschaftliche Wege, die Stadt zu lesen, zu dechiffrieren, ihre Inhalte zu erkennen, ihre Strukturen zu erfassen, und sich der widersprüchlichen, auch destruktiven Geschichte der vielleicht größten Stadt der Welt zu nähern. Themen sind die Struktur des öffentlichen Raums und seine Bedeutung für die Darstellung von Politik und Kultur sowie Segregation und Integration, die sich wandelnde Beziehung von Peripherie und Zentrum, die Frage nach dem Gedächtnis einer Stadt, und nicht zuletzt die Frage nach der Literarisierung der Stadt und ihren medialen Repräsentationen.

Kuratoren des Programms sind Néstor García Canclini und Juan Villoro.

Deutsch und Spanisch mit Simultanübersetzung.

>> Haus der Kulturen der Welt
10. - 13. Oktober 2002, Eintritt frei



Donnerstag, 10. Oktober, 18 Uhr
Die Ökologie des Chaos
Vortrag von Carlos Monsiváis.
Gesprächspartner: Fabrizio Mejía Madrid und Jordi Soler.


Freitag, 11. Oktober, 18.00 Uhr
Mexiko 2010: eine Stadt improvisiert ihre Globalisierung
Vortrag von Néstor García Canclini.
Gesprächspartner: Wolfgang Kaschuba und Juan Villoro.


Samstag, 12. Oktober, 14.00 - 19.00 Uhr
Symposium: Die Megalopolis - Zentrum und Peripherie
Einleitung und Moderation: Néstor García Canclini

14.00 - 15.30 Uhr
Mexiko-Stadt von der Peripherie her betrachtet, oder: die Unregierbarkeit der Megalopolis
Vortrag von Eduardo Nivón, Statement von Hartmut Häußermann

16.00 - 17.30 Uhr
Nutzungen des kulturellen Vermächtnisses im historischen Zentrum von Mexico D.F.
Vortrag von Ana Rosas Mantecón, Statement von Beate Binder

18.00 - 19.00 Uhr
Musik und Stadt
Vortrag von Jordi Soler, Moderation: Gio di Sera



Sonntag, 13. Oktober, 11.00 Uhr
Lesbarkeit der Stadt
Literarische Einführung: Rosa Beltrán. Diskussion mit mexikanischen Künstlern und Filmemachern.
Moderation: Claudia Wahjudi


Sonntag, 13. Oktober, 15.00 - 16.00 Uhr
Stadterzählungen
Lesungen mit Juan Villoro und Fabrizio Mejía Madrid.
Moderation: Sven Arnold


Sonntag, 13. Oktober, 16.30 - 18.30 Uhr
Tagesrituale und Nachtoffizien
Sergio González Rodríguez: Essay zu Mexiko bei Nacht - Kartographie für Schlaflose und Höhlenbewohner.
Raúl Nieto: Vortrag zu Verschiebungen/Veränderungen der Stadtrituale.
Im Anschluss Diskussion mit allen Nachmittagsreferenten.


(Änderungen vorbehalten)

<< zurück


© Haus der Kulturen der Welt, 2002