September - Dezember 2002
MEXartes-berlin.de / Home
Los días de Muertos
Das Mexikanische Totenfest
>> Tanz + Theater
MEXartes-berlin.de / Home



Das ist keine Trauerveranstaltung, sondern ein farbenprächtiges Volksfest zu Ehren aller Verstorbenen: Nach altmexikanischem Glauben kommen am 1. und 2. November die Toten zu Besuch aus dem Jenseits und feiern gemeinsam mit den Lebenden ein fröhliches Wiedersehen mit Musik, Tanz und gutem Essen.

Ein Altar oder Gabentisch - "ofrenda" genannt - heißt sie willkommen: Die "ofrenda" ist über und über mit Speisen und Getränken, Blumen und persönlichen Gegenständen der Verstorbenen bedeckt. Totenschädel aus Zucker, Särge aus Marzipan, Totenbrot in Knochenform gehören zur Dekoration. Fotos von Verstorbenen, Kerzen und Weihrauch rufen die Erinnerung an gemeinsame Zeiten wach und regen an, einen Moment innezuhalten.

Auch zum Mexikanischen Totenfest in Berlin sind alle eingeladen, die "ofrenda" mit Bildern von Verstorbenen, mit Kerzen oder Erinnerungsgegenständen zu ergänzen. Gefeiert wird live mit Mariachi-Musik, Tanz, Theater und traditionellem Essen, am Sonntag mit einem speziellen Programm für Familien.

Die Veranstalter freuen sich über alle lebenden und toten Besucher!

Eine Veranstaltung des Calaca e.V. mit
Beteiligung der Mariachi-Gruppe El Dorado

>> Ethnologisches Museum

Donnerstag, 31. Oktober -
Sonntag, 3. November 2002
jeweils ab 19.30 Uhr
Eintritt: 9 Euro / erm. 7 Euro

 + zoom

 + zoom

 + zoom
Tanz + Theater Druckversion