Carlos Fuentes

Mexikanischer Schriftsteller, geb. 1928. Einer der wichtigsten Autoren Lateinamerikas.

Studierte Jura; später im diplomatischen Dienst, u.a. als mexikanischer Botschafter in Paris (1975-77).

Begründer und Mitarbeiter diverser literarischer Zeitschriften. Hauptwerke u.a.: La región más transparente (1958; Landschaft in klarem Licht), La muerte de Artemio Cruz (1962; Der Tod des Artemio Cruz), El gringo viejo (1985; Der alte Gringo). Auch Dramen, Essays und Drehbücher.

"La frontera de cristal" (1995; Die gläserne Grenze), ein Roman aus neun Erzählungen, ist Schicksalen und Ereignissen an der Grenze zwischen Mexiko und den USA gewidmet.

 
>> schließen